Gedichte

Pflicht und Kür (11)

Ein Wochentagebuch in zwei Teilen
23. Kalenderwoche 2020

>> 22. Kalenderwoche

(11.1)

Was treibt im Ententeich?
Der Laich, der Laich.

Was haust im Feuerlöschtümpel?
Gerümpel. Gerümpel.

Was denkt ein jeder See vom Rest der Seenkette?
Olle Klette. Olle Klette.

Was macht der Wildwasserbach?
Viel Krach. Viel Krach.

Was sank im Winzigen Ozean?
Ein Kahn. Ein Kahn.

Wer nimmt den Nord-Ostsee-Kanal?
Die Yawl. Die Yawl.

Was ist der Nord-Ostsee-Kanal?
Ein Portal. Ein Portal.

Welche Zahlung entfällt, nimmt man den Großen Belt?
Das Schleusengeld. Das Schleusengeld.

Was ist mit einem Riss das Wehr?
Leer. Leer.

Wohin entwässert sich das Siel?
Ins Priel. Ins Priel.

Was ist der Boden des Challengertief?
Ein Genitiv. Ein Genitiv.

Was fiel in diese ölige Pfütze?
Meine Mütze. Meine Mütze.

Wer labt sich am Abwassergraben?
Die Schaben. Die Schaben.

Was droht im vulkanischen Maar?
Gefahr. Gefahr.

Wer lebt am Grunde der Einsturzdoline?
Undine. Undine.

Was gibt es auf dem Marmarameer?
Viel Verkehr. Viel Verkehr.

Wer steckt fest in der Schleusenkammer?
Die Windjammer. Die Windjammer.

Worin mündet die Fahrt unter Drogeneinfluss?
Im Exitus. Im Exitus.

Was glitzert in der Gischt des Wasserfalls?
Der Schwanenhals. Der Schwanenhals.

Was schießt in die Luft wie eine Fontäne?
Die Freudenträne. Die Freudenträne.

Was verbirgt die Möhnetalsperre?
Ihr Parterre. Ihr Parterre.

Warum entstand hier eine Gumpe?
Kaputte Pumpe. Kaputte Pumpe.

Wohin ziehts das dünne Rinnsal?
Ins Tal. Ins Tal.

Was ist für den Fluss die Versickerungsstrecke?
Grund voller Lecke. Grund voller Lecke.

Was fällt auf den Boden der Regentonne?
Die Mittagssonne. Die Mittagssonne.

Was ragt nicht aus dem Feuchtbiotop?
Ein Periskop. Ein Periskop.

Was sucht der Löwe an der Trinkwasserquelle?
Die Gazelle. Die Gazelle.

Was ist eine verdunstete Wasserlache?
Aquatische Brache. Aquatische Brache.

Wer huscht über den Gezeitenstrom?
Das Phantom. Das Phantom.

Was schlängelt sich durch die Mäander?
Der Salamander. Der Salmander.

Wo am ehesten versinkt man in einem Fenn?
In den Ebenen. In den Ebenen.

Was schlängelt sich durchs Wattenmeer?
Das Neer. Das Neer.

Was jagt durch die blaue Lagune?
Die Harpune. Die Harpune.

Warum rennen alle zum heißen Geysir?
‘s gibt Freibier. ‘s gibt Freibier.

Wer lebt in der flachen Brackwasserzone?
Die Abalone. Die Abalone.

Wie sind sie Lichtverhältnisse im Mississippi-Delta?
Ist hell da. Ist hell da.

Was sieht man viel im Hafenbecken?
Rostflecken. Rostflecken.

Was ist der reinste Sündenpfuhl?
Der Swimmingpool. Der Swimmingpool.

Was versank im Ostseehaff?
Ein Fischerkaff. Ein Fischerkaff.

Wer liegt am Grund des kalten Nordseefjord?
Mann über Bord. Mann über Bord.

Wen fischt man aus dem Mühlengraben?
Haltlose Knaben. Haltlose Knaben.

Wer schöpft und schöpft am Wasserloch?
Der Suppenkoch. Der Suppenkoch.

Wer schwimmt im weiten warmen Golf von Mexiko?
Jacques Cousteau. Jacques Cousteau.

Was treibt denn da im Jadebusen?
Zwei Pampelmusen. Zwei Pampelmusen.

Was erntet man im Ästuar?
Den Kaviar. Den Kaviar.

Welche Emotion sieht man oft am Haifischbecken?
Das Erschrecken. Das Erschrecken.

Wer flutete die enge Klamm?
Der Riss im Damm. Der Riss im Damm.

Wer fühlt sich wohl im Wellental?
Der Wal. Der Wal.

Wer meidet, wenn er kann, den Wellenkamm?
Der Schwamm. Der Schwamm.

Was gluckst, druckst, muckst im Mündungstrichter?
‘s ist der Dichter. ‘s ist der Dichter.

Was platscht und plantscht im Quelltopfsee?
Die Grundidee. Die Grundidee.

Wo endet der lange, der breite Fluss?
Am Schluss. Am Schluss.

Was liegt links der Zufahrt zum Forellenweiher?
Die Fischhandlung Meyer. Die Fischhandlung Meyer.

(11.2)

Wie, wenn der Atem
– im Juni kann man ihn,
vorausgesetzt man raucht nicht,
nicht einmal sehen -,
wie wenn der Atem,
eine Illusion wäre,
so in der Art wie man früher
an einen Äther glaubte,
der die Planeten hält
und das Licht befördert
und an Miasmen,
in welchen die Krankheit lebt
und das Leben stirbt;
wie wenn der Atem,
also das Atmen,
so wie das Zittern,
wie der Schüttelfrost,
nur dazu diente,
den Körper zu wärmen,
und Sauerstoff durch die
Luftwurzeln der Haare
und durch die Nägel,
durch die Nahrung
und durch die Haut, die Gänsehaut
aufgenommen würde?

Denk an den Regenwurm, den Aal,
die teils oder total
ihren Bedarf an Sauerstoff
über die Haut decken,
und beide leben auch
– wenn auch eher auf dem Bauch,
was man aber ganz wertfrei betrachten sollte,
merke: Nicht alles muss homozentrisch sein,
nicht alles braucht Hand, Fuß und Bein,
und es ist ja nicht so,
dass die Evolution den aufrechten Gang wollte,
er ist Sonderweg, Verirrung, Anomalie,
und hätte Homo vor eineinhalb Millionen Jahren
in Afrika nicht aufrecht zu gehen begonnen,
zu der ganzen Chose mit dem ökologischen Fußabdruck
wäre es niemals gekommen.

***

Was fangt ihr? Was beißt?
Das heißt:
Ich würde gern ein Schwätzchen halten.
Die Angler reagieren darauf verhalten,
sagen: Beißen tun sie nur,
wenn sie und ich die Klappe halten
– so ist sie nun mal, die Natur.
Fisch fängt man mit Angelschnur und Angelhaken,
die Fische schweigen und die Frösche quaken.

Gekrümmte Schläuche und ein Baustellenwagen mit dem Aufkleber "Paint America great again"

Wurmwesen, und mögen sie sich auch krümmen, können außerhalb des Wassers überleben und atmen
Foto: Martin Bartholmy (eine hochauflösende Version dieses Bildes gibt es hier)

>> 24. Kalenderwoche